Xavier de Maistre, Harfe (maistre1819)
Bild zum Stück
Foto: Jean-Baptiste Millot

Xavier de Maistre, Harfe

Einführung: 19.00 Uhr, Foyer 2. Rang
Der Franzose Xavier de Maistre ist der wohl berühmteste Harfenist der Welt und einer der kreativsten und eindrucksvollsten Musiker seiner Generation. Nach seinem Debüt im November 2012 kommt er nun zum zweiten Mal zum Solokonzert nach Fürth. De Maistre studierte in Toulon und Paris, gewann 1998 den ersten Preis bei der „USA International Harp Competition“, und wurde bereits mit 22 Jahren Soloharfenist des BR-Symphonieorchesters. Mit 25 Jahren wurde er bei den Wiener Philharmonikern aufgenommen, verließ diese aber 2010 wieder, um sich ausschließlich seiner Solokarriere zu widmen.
Er gastiert weltweit in den bedeutendsten Konzerthäusern, tritt mit führenden Orchestern auf und arbeitet mit Dirigenten wie Bertrand de Billy, Daniele Gatti, Daniel Harding, Kristjan Järvi, Philippe Jordan, Riccardo Muti, André Previn und Sir Simon Rattle zusammen. Außerdem ist er bei Festivals wie den Salzburger Festspielen, dem Schleswig-Holstein Musikfestival oder dem Mostly Mozart in New York gern gesehener Gast. Seine Kammermusik-Partner sind u.a. Kathleen Battle, Diana Damrau und Daniel Müller-Schott. 2009 gewann er den Echo-Klassik in der Kategorie „bester Instrumentalist“ für Harfe. De Maistre ist Professor an der Musikhochschule Hamburg und unterrichtet auch an der Juilliard School New York, der Toho University Tokyo und am Trinity College London. Als Solist will er die Literatur für Harfe bekannter machen, indem er Werke für Harfe unbekannter Komponisten zur Aufführung bringt, aber auch bekannte Stücke, die ursprünglich nicht für Harfe gedacht waren, bei Bedarf für das Instrument adaptiert.
Königstraße 116 Fürth 90762
Werke von Mateo Pérez de Albéniz, Jesús Guridi, Antonio Soler, Enrique Granados, Francisco
Tárrega, Manuel de Falla u.a

Termine

  • 05.06.2019
    19:30
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    Abo: K2 Freier Verkauf Preise:
    € 40,-/37,-/32,-/25,-/11,-