Die Distel, Berlin (Distel1617)
Bild zum Stück
Foto: Marcus Lieberenz

Die Distel, Berlin

Wohin mit Mutti?
Kabinett am Küchentisch
Die Kanzlerin muss ein paar Tage untertauchen. Aus Sicherheitsgründen. Ganz geheim. Die Frage ist: Wohin mit Mutti? Ganz einfach: Auf die Couch von Familie Riethmüller. Denn die ist die langweiligste Familie Deutschlands. Weltgewandt wie ein westfälischer Dorfschützenverein, sparsam wie eine schwäbische Hausfrau und noch durchschnittlicher als Familie Mustermann. Aber kann das gut gehen? Wird sich die Kanzlerin am Putzplan beteiligen? Schleust sie Putin heimlich durch die Katzenklappe, um den Ukrainekonflikt zu lösen? Und vor allem: Wem spricht sie zuerst das Vertrauen aus? Selbstverständlich gibt sich auch die Politprominenz unangemeldet die Klinke in die Hand. Seehofer tobt an der Stehlampe, Sigmar Gabriel sucht in der Küche nach dem Krisenherd und von der Leyen steigt heimlich durchs Fenster der Gästetoilette. Und dann ist da noch Georg, der Bruder von Frau Riethmüller, der illegal zur Untermiete wohnt und keinesfalls entdeckt werden darf … „Wohin mit Mutti“ ist das 140. Programm der Distel, die es seit 1953 versteht, der scharfe „Stachel am Regierungssitz“ zu sein. Gestichelt, gespottet, seziert und verrissen wird stets brandaktuell. Ob Sketch, Solonummer oder sarkastischer Song – mit geistreich gewitzten Programmen sorgt das Distel-Ensemble für famoses Vergnügen.
Stadttheater Fürth, Großes Haus Königstraße 116 Fürth 90762
Ein Kabarettprogramm von Jens Neutag, Duo Onkel Fisch
Inszenierung: Dominik Paetzholdt

mit Timo Doleys, Caroline Lux, Stefan Martin Müller
Musik: Tilmann Ritter, Klavier, Falk Breitkreuz
  • 28.05.2017
    18:00
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    bis ca. 20:20 Freier Verkauf Preise:
    € 33,-/31,-/27,-/22,-/11,-