Komm, lieber Mai (KommMai2122)
Bild zum Stück
Foto: Silke Hartmann

Komm, lieber Mai

Ein poetisch-musikalischer Frühlingsgruß
Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte! Seit Menschengedenken wird er alljährlich heiß ersehnt: Der Wonnemonat Mai. Jetzt ist er endlich bald da, der Lenz, und nicht nur für Veronika ist er voller Verheißung: alles blüht, wächst, lebt und liebt! Und die Musiker greifen im Frühling besonders gern zu ihren Instrumenten! Nun will der Lenz uns grüßen – und wir grüßen zurück! Mit Gedichten, mit Musik und nicht zuletzt mit Gesang.
Norbert Küber, dem Fürther Publikum bestens bekannt durch seine Moderation und Anleitung des traditionellen „Weihnachts-Warm-ups“, hat gemeinsam mit dem „Tannenbaum“-Team diesen heiter-poetischen Frühlingsabend erdacht.
Die ebenfalls den Fürther*innen bestens vertrauten Musiker Jo Barnikel und Norbert Nagel tauschen den Tannenbaum gegen den Maibaum, bringen noch musikalische Gäste mit und lassen auf vielfältige Weise den Frühling erklingen. Und den dazu passenden Frühlingsgefühlen – ob unter dem Himmel von Paris oder unter den blühenden Bäumen im Wiener Prater – verleihen die Fürther Frühlingsboten ihre Stimme.
So viele Dichterinnen und Dichter haben dem Frühling die schönsten Verse gewidmet. Die Auswahl ist so riesig, dass man stundenlang in einer Hängematte zwischen blühenden Bäumen liegend in Frühlingsgedichten schwelgen könnte. Wir bringen von unseren Schwelgereien die schönsten Früchte mit und teilen mit Ihnen einen poetisch-musikalischen, blütenreichen und liebevollen Tanz in den Mai.
Stadttheater Fürth, Großes Haus Königstraße 116 Fürth 90762
ausgedacht von Norbert Küber, Jutta Czurda und Thomas Reher

mit Frederike Haas, Norbert Küber, Pius Maria Cüppers, Jo Barnikel, Norbert Nagel und Werner Treiber
  • 17.04.2022
    18:00
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    bis ca. 19:15 Freier Verkauf Preise:
    € 20,-