Matthäus-Passion-2727 (MatthäusPassion2122)
Bild zum Stück
Foto: peuserdesign

Matthäus-Passion-2727

Tanztheater mit Orchester und Chor
Im April 2020 stand die getanzte MatthäusPassion schon einmal auf dem Spielplan des Stadttheaters und musste leider abgesagt werden. Mit einer Verspätung von zwei Jahren dürfen Sie sich jetzt auf diese außergewöhnliche konzertante Tanzproduktion freuen. Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion ist die bedeutendste Vertonung der biblischen Leidensgeschichte Christi in der abendländischen Musik- und Kulturgeschichte. Sie ist ein Kulturschatz völkerverbindender Dimension. Durch dieses Werk „inspiriert“, entwickelt sich ein spannungsvoller Abend von 75 Minuten. Der Titel „Matthäus-Passion-2727“ ist getragen von der Frage, was wird mit diesem Werk wohl 1000 Jahre nach seiner Uraufführung 1727 geschehen sein und was geschieht auf dem Weg dorthin. Nicht Weltanschauungen, nicht Lehrsätze werden durch Bachs Musik auf der Bühne tanzend übersetzt. Vielmehr kommen universell geltende menschliche Erfahrungen ins Spiel und zu Gehör: Leid und Neid, Trauer und Verrat. Mit der Kamea Dance Company, der Kantorei Barmen-Gemarke, dem Musik-Ensemble l’arte del mondo fanden sich ideale Partner, das Projekt kreativ und innovativ umzusetzen. Die Kamea Dance Company aus Be’er-Sheva, im Süden Israels, ist eine der führenden „Stimmen“ in der israelischen Tanzszene. Sie wurde 2002 von Daniella Schapira und Tamir Ginz gegründet und hat die Zuschauer*innen seitdem mit Werken gefesselt, die reiche und virtuose Tanzbewegungen sowie faszinierende und dramatische Themen vereinen.
Stadttheater Fürth, Großes Haus Königstraße 116 Fürth 90762

Gastspiel Kamea Dance Company Israel/
Kantorei Barmen-Gemarke/l’arte del mondo

Choreografie: Tamir Ginz
Dirigent: Werner Ehrhardt
Musik: Johann Sebastian Bach

  • 14.04.2022
    19:30
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    bis ca. 20:45 Freier Verkauf Preise:
    € 40,-/37,-/32,-/25,-/11,-