Stückdetails

Der fliegende Holländer

Bild zum Stück
Foto: D. Vass
Romantische Oper von Richard Wagner
Richard Wagners 1843 in Dresden uraufgeführte romantische Oper „Der fliegende Holländer“ beruht auf einer alten Sage, die im 19. Jahrhundert vor allem in der Version Heinrich Heines bekannt war. Der Stoff enthält realistische und mythische Elemente, wobei Wagner sich auf den Erlösungsgedanken konzentriert. Das Thema „Erlösung im Tod durch die Liebe“ greift Wagner auch später immer wieder auf, so dass die Oper des 30-Jährigen als Durchbruch zum eigenen Stil angesehen wird. Seit Jahrhunderten verdammt ein Fluch den Holländer zu ruheloser Fahrt auf den Weltmeeren. Alle sieben Jahre darf er an Land – in der Hoffnung durch die Treue einer Frau erlöst zu werden. Bei einem Landgang trifft er auf den Kapitän Daland, der ihm gegen eine Geldsumme seine Tochter Senta zur Frau verspricht. In Senta scheint der rastlose Wanderer tatsächlich seine Retterin gefunden zu haben, zumal sie sehnsüchtig von einem Mann träumt, der sie aus der Enge ihres Seefahrerdorfes und der für sie vorbestimmten Ehe mit dem braven Verehrer Erik herausholt. Um den Holländer vom Schicksal der Verdammung zu erlösen, zerschlägt sie mit provozierender Unbedingtheit alle alten Bindungen. Wagners erster musikdramatischer Wurf mit großen Arien, düsteren Balladen, mitreisenden Ensembles und markanten Chören ist dennoch von der Tradition der romantischen Oper, wie sie in Deutschland von Spohr, Weber und Marschner geprägt wurde, beeinflusst. Die Inszenierung des Ulmer Intendanten Kay Metzger kommt in einem Gastspiel des Staatstheaters Meiningen nach Fürth.

Gastspiel Staatstheater Meiningen

Musikalische Leitung: Philippe Bach
Inszenierung: Kay Metzger
Ausstattung: Petra Mollérus

mit Brit-Tone Müllertz, Shin Taniguchi, Tomasz Wija u.a.
Meininger Hofkapelle und Chor des Meininger Staatstheaters
-in deutscher Sprache-

Einführung: 19.00 Uhr, Foyer 2. Rang

Termine

  • 11.11.2020
    19:30
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    Abo: OR Freier Verkauf Preise:
    € 50,-/46,-/38,-/28,-/11,-