Stückdetails
Bild zum Stück
Foto: Steve Appell

Compagnie Georges Momboye

Empreintes Massai
(Fußabdrücke der Massai)
Das Stadttheater Fürth stellt den Spielbetrieb
ab dem 13. März bis einschließlich 19. April 2020 ein.


Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Stadt Fürth die Bedingungen für das Abhalten von Veranstaltungen verschärft. Aufgrund des heutigen Beschlusses der Stadt Fürth, sagt das Stadttheater Fürth alle Veranstaltungen im Stadttheater bis einschließlich 19. April 2020 ersatzlos ab. Diese Maßnahme gilt ab dem 13. März 2020 und betrifft die Veranstaltungen im großen Haus, dem Nachtschwärmer-Foyer und in den übrigen Foyers. Veranstaltungen des Stadttheaters Fürth im Kulturforum sind von dieser Maßnahme derzeit nicht betroffen.
Karten werden an der Vorverkaufskasse, an der sie gekauft wurden erstattet.
Für alle Karten, die direkt an den Kassen des Stadttheaters Fürth erworben wurden, erfolgt die Erstattung entweder durch Ausgabe eines Wertgutscheines oder durch Überweisung des Kaufpreises. Das hierzu nötige Formular steht auf der Homepage des Stadttheaters unter www.stadttheater.de bereit oder liegt an der Theaterkasse aus. Das Formular kann entweder persönlich, per Mail unter theaterkasse@fuerth.de oder per Fax unter 0911-974-2444 eingereicht werden. Barauszahlungen sind leider nicht möglich.
Abonnent*innen erhalten eine automatische Rücküberweisung in Höhe des anteiligen rabattierten Vorstellungswertes. Wir bitten jedoch Abonnenten, die für eine abgesagte Vorstellung einen Umtauschschein eingelöst haben, sich im Abonnementbüro (0911-974-2405 oder abobuero@fuerth.de) zu melden.
Wir bitten sehr herzlich um Verständnis, wenn der Stornierungsvorgang einige Zeit in Anspruch nimmt. Wir werden alle Rücküberweisungen nach Vorstellungsreihenfolge Schritt für Schritt bearbeiten.

Wir hoffen, dass wir mit dieser Maßnahme unseren Beitrag zur Entspannung der Lage leisten können und bitten alle Gäste um Verständnis.




Wie das israelische Gesundheitsministerium Ende letzter Woche mitteilte, müssen sich israelische Staatsbürger die aus Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Spanien und Österreich zurückreisen, 14 Tage lang in Quarantäne begeben. Die Kibbutz Contemporary Dance Company hat aus diesem Grund ihre Tournee abgesagt, in deren Rahmen sie an fünf Abenden im Stattheater Fürth gastiert hätte. Das Stadttheater Fürth freut sich mit „La Compagnie Georges Momboye“ einen adäquaten Ersatz anbieten zu können.
Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden und werden gegen den Kaufpreis bzw. einen Umtauschschein erstattet.
Georges Momboye, der Ausnahmetänzer und Choreograph der weltberühmten Show ‚Afrika Afrika’, die Galionsfigur des zeitgenössischen afrikanischen Tanzes.
Am Maison de la Danse in Lyon, erarbeitete er 2011 sein Tanzstück Empreintes Massai (Fußabdrücke der Massai), für das ihm Kultur und Traditionen der Massai‐Stämme Kenias und Tansanias als Inspirationsquelle dienten. Acht athletische Tänzer verwandeln die Bühne in die Steppen Afrikas, während sie fesselnd und leidenschaftlich die traditionellen Bräuche der Massai umsetzen. Die Choreografie orientiert sich eng an den schwungvollen, gen Himmel gerichteten Bewegungen der Massai‐Tänzer.
Die Compagnie Georges Momboye wurde 1992 ins Leben gerufen und feiert in Zusammenarbeit mit bisher circa fünfzig Künstlern große internationale Erfolge. Das Repertoire der Compagnie besteht aus 15 mit Preisen ausgezeichneten Werken und Projekten. Sie war u. a. auf angesehenen Festivals zu Gast: International Biennal Dance Event in Lyon, Festival de Biarritz, Sadler’s Wells Theatre in London, le Teatro a Mil festival in Santiago, Bregenzer Festival, Santander Festival in Spanien und Rovereto Festival in Italien.


Königstraße 116 Fürth 90762
Choreografie: Georges Momboye