Stückdetails
Bild zum Stück
Foto: Georg Thum

Blechschaden

Das Spezialprogramm der Münchner Philharmoniker
Das Ensemble „Blechschaden“ mit seinem quirligen Leiter Bob Ross begeistert seit über 35 Jahren genreübergreifend von Barock bis Hardrock. Im Stadttheater Fürth gastieren die zwölf kultigen Blechbläser nun zum wiederholten Male, zuletzt im Mai 2019. Man darf sich also auch in dieser Spielzeit auf eine lebendige Kombination aus heiterer Spielfreude und erstklassiger Virtuosität freuen. 1985 gründete der schottische Hornist, Komponist und Entertainer Bob Ross das Ensemble als kammermusikalische Abwechslung für einige Blechbläser der Münchner Philharmoniker. Für sein Ensemble zog er sich sogar aus dem Orchestergraben am Grünen Hügel in Bayreuth zurück, um bis heute bei „Blechschaden“ selbst am Pult zu stehen. Mit seinen originellen Schottenwitzen und genialen Slapstick-Einlagen trägt Ross stets dazu bei, dass das Ensemble selbst die großen Konzertsäle mühelos füllt. Selbstverständlich liegt diese Beliebtheit aber auch am breiten Repertoire der Bläser, das sich von pulsierenden Pop-Rhythmen mit schwungvollen Akkordfolgen bis hin zu den schwierigsten Stücken der Musikliteratur erstreckt. „Blechschaden“ konzertiert regelmäßig u.a. in der Tonhalle Düsseldorf, Kölner Philharmonie, Elbphilharmonie sowie Münchner Philharmonie und tourte durch Europa, China, Japan und die USA. Außerdem wurde das Blas-Ensemble mit dem Kulturpreis des Landes Bayern sowie zweimal mit dem Deutschen Schallplattenpreis Echo Klassik ausgezeichnet und von der Landeshauptstadt München offiziell geehrt.
Königstraße 116 Fürth 90762
Dirigent: Bob Ross

Termine

  • 09.02.2021
    19:30
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    Freier Verkauf Preise:
    € 50,-/46,-/38,-/28,-/11,-