Stückdetails

Goodbye, my friends, farewell

Bild zum Stück
Ein Abschiedskonzert von und mit Jutta Czurda
Aufgrund eines Sportunfalls von Jutta Czurda kann das Konzert leider nicht wie geplant am 29. Mai 2022 stattfinden. Das Konzert wird im April 2023 nachgeholt, den neuen Termin geben wir rechtzeitig bekannt. Jutta Czurda befindet sich auf dem Weg der Rekonvaleszenz und wir wünschen ihr gute Besserung aus dem Stadttheater Fürth!


Im Dezember des vergangenen Jahres hat sich Jutta Czurda nach 23 Jahren als Ensemblemitglied am Stadttheater Fürth verabschiedet und ihre künstlerische Laufbahn beendet. Seit der Spielzeit 1998/99 war sie als Sängerin, Choreografin, künstlerische Leiterin vieler Projekte (nicht zuletzt des über viele Jahre so erfolgreichen „Brückenbaus“) am Stadttheater Fürth tätig und hat zahlreiche Musik- und Literaturprogramme sowie Tanztheaterabende erarbeitet und zu großen Erfolgen geführt. Mit dankbarem Blick in die Vergangenheit, mit schwelgerischer Erinnerung und in Freude auf alles, was kommen mag – so will sich Jutta Czurda mit einem persönlichen Konzert vom Haus, von ihren Kolleg*innen und natürlich von ihrem Publikum auf ihre ganz eigene Weise verabschieden. Sie lädt ein auf eine tagträumerische Erinnerungsreise zu den wunderbaren Produktionen der vergangenen Jahre. Als Reisebegleiter hat sich Jutta Czurda ihren musikalischen Weggefährten Norbert Nagel ausgesucht, mit dem sie nun schon 23 Jahre inmer wieder neue musikalische Herzensprojekte entdeckt. So begeben sich die Musiker*innen melancholisch und lustvoll auf lyrisch-poetische Erinnerungsinseln zu den Liedern von Brecht, Eisler, Weill, Gershwin, und zu Produktionen wie „Lonely House“, „Love me Gershwin“, „Wenn ick mal tot bin“ oder „Dance Me to the End of Love“. Und auch die Erinnerung an die herausragende Tanzproduktion „MayimMayim“ darf an diesem Abend noch einmal hell erstrahlen. Neues ist natürlich dabei, denn Abschiede sind ja nicht nur Endpunkte, sondern öffnen auch neue unbekannte Räume. Leben heißt Veränderung:
„Everything must change, nothing stays the same. Everyone will change, nothing and no one remains unchanged“.
Das Konzert wird auf April 2023 verschoben!
Musikalische Leitung/Arrangements: Norbert Nagel
Norbert Nagel: Saxofon, Klavier
Konstantin Ischenko: Bajan
Andreas Blüml: Gitarre
Klaus Sebastian Klose: Kontrabass
Werner Treiber: Percussion
Frieder Nagel: Elektronika

  • 29.05.2022
    18:00
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    Freier Verkauf Preise:
    € 35,-/33,-/29,-/23,-/11,-